Zahnfleischbehandlung / Parodontosebehandlung

Geschlossene Kürettage

Dabei werden unter örtlicher Betäubung die harten Beläge unterhalb des Zahnfleischrands (nicht sichtbar) manuell und maschinell aus den Taschen entfernt. Diese Behandlung sollte möglichst in einer, höchstens zwei Sitzungen erfolgen.

Begleitende Maßnahmen z.B. mit dem Laser können sich ergeben. Dieser wird auch oft in der Nachbehandlungsphase eingesetzt.

Offene Kürettage

Mit zunehmender Tiefe der Zahnfleischtaschen steigt die Anzahl der vorhandenen Bakterien, die auch an den gesamten Körper abgegeben werden, und somit steigt auch das Risiko für den Gesamtorganismus.

Bei diesen tiefen Knochentaschen wird das Zahnfleisch ebenfalls unter Betäubung geöffnet und es erfolgt eine Säuberung der Taschen unter Sicht. Die Wurzeln werden gereinigt und poliert (evtl. zusätzliche medikamentöse Therapie).

Anschließendes enges Recall in der Prophylaxeist unbedingt erforderlich.

Durch die Zahnfleischbehandlung legt sich das Zahnfleisch wieder straff an die Zahnhartsubstanz an und erschwert ein erneutes Eindringen von Bakterien. Dieser Zustand wird im Anschluss durch die individuelle Prophylaxebehandlung und entsprechende individuell festgelegte Zeitabstände kontinuierlich kontrolliert und erhalten.

Auch können sich Begleitmaßnahmen ergeben, wie Laserbehandlungen, GTR–Verfahren (Abdeckung von Knochendefekten mit Knochenersatzmaterialien mit Membranen). Mit diesen und anderen speziellen Medikamenten und/oder Eigenblutpräparaten (hergestellt mit PRP) kann der Knochen angeregt werden, sich zu regenerieren.

Das kann man sich auch oft in der Implantologie zu Nutze machen.

Letzt genannte Verfahren sind keine Kassenleistungen.

Weitere Behandlungen im Bereich des Zahnfleischs sind:

  • Lippen-, Wangen- und Zungenbandentfernungen
  • Deckung von kariesfreien Zahnhalsbereichen
  • Mundvorhofplastiken
  • Entfernung von Fibromen (z. B. Zahnfleischwucherungen durch Reize einer nicht gut sitzenden Prothese)
  • Gingivektomien (das überschüssige Zahnfleisch wird mit Hilfe eines Lasers zur Verringerung der Zahnfleischtasche abgetragen, z.B. bei überschießender Zahnfleischbildung, bei asymmetrischer Zahnfleischanlage usw.)

WENN SIE FRAGEN HABEN, BERATEN WIR SIE SEHR GERN UND STEHEN IHNEN IN EINEM PERSÖNLICHEN GESPRÄCH ZUR VERFÜGUNG!

Vorbehandlung